Über vsf fahrradmanufaktur

vsf fahrradmanufaktur

Philosophie

 


 

Unsere Kunden sehen in vsf fahrradmanufaktur Rädern weit mehr als praktische Fortbewegungsmittel. Sie sind fester Bestandteil einer auf Werterhalt und Verantwortungsbewusstsein gegründeten Lebenseinstellung.
 
Unsere Räder werden jahrelang in Alltag und Freizeit bei Wind und Wetter als Allround-Verkehrsmittel gefordert, häufig sind sie sogar Auto-Ersatz. Das weckt hohe Ansprüche an Komfort, Fahrspaß und Langlebigkeit, die wir in allen Disziplinen mit einem überdurchschnittlichen Qualitätsniveau erfüllen.
 
Besonderes Augenmerk legen wir zudem auf die Funktionalität und Auswahl der Technik-Komponenten. Als leidenschaftliche Radfahrer denken wir unablässig über die Optimierung unserer Produkte nach, nehmen teil am Diskurs über aktuelle Entwicklungen in der Zweirad-Szene.
 
Änderungen und Innovationen fließen nur dann in unser Programm ein, wenn sie nachweislich eine substantielle Verbesserung für unsere Kunden bedeuten.
Modische Kosmetik gehört nicht zu unserem Selbstverständnis. Diese Produktpolitik hat über die Jahre ein überschaubares Programm ausgereifter Modelle, die zum Teil Kult-Status genießen, heranwachsen lassen.

vsf fahrradmanufaktur Räder werden in Oldenburg, Niedersachsen, sorgfältig von Hand hergestellt. Wir verwenden hochwertige Rohstoffe und aufeinander abgestimmte Marken-Komponenten. Umweltschonende Produktionsabläufe, z. B. mit dem Prinzip der lösungsmittelfreien Pulverbeschichtung, runden unser Profil als nachhaltiger Qualitätshersteller ab.

vsf fahrradmanufaktur Rahmen aus Stahl

Rahmen aus Stahl 

 


 

Stahl hat in der vsf fahrradmanufaktur traditionell einen hohen Stellenwert. Als charaktervolles Material verströmt es die Aura bewährter Handwerkskunst ganz im Sinne unseres Manufakturgedankens. Soweit zur Emotion.
 
Was sich über so lange Zeit im Fahrradbau bewährt hat, muss natürlich auch in der Sache überzeugen: Stahl bietet eine hohe Zugfestigkeit – im Falle der Chrom- Molybdän-Legierung 25CrMo4 sind es über 700 N/mm².
 
Damit ist er erste Wahl in vielen Sparten der Fahrzeugindustrie. Die Legierung lässt sich mit relativ geringem Energieaufwand gut in Form bringen und bietet gute Schweißeigenschaften.
Ideale Voraussetzungen also, um zeitlose Rahmen zu produzieren, die filigran und elegant und zugleich hoch belastbar sind.
 
Dabei zeigen Stahlrahmen neben ihrer Zähigkeit eine Elastizität, die guten Fahrkomfort bietet, ohne dass eine Federgabel oder gefederte Sattelstütze unbedingt nötig wären.
 
Auf vsf fahrradmanufaktur Rahmen, ob Aluminium oder Stahl, geben wir 10 Jahre Garantie. Dies gilt genauso für verbaute starre Aluminium- und Stahlgabeln. Ebenso sind alle unsere Fahrräder bis zu einem maximalen Gesamtgewicht von bis zu 140 kg freigegeben (das Modell T-XXL bis 170 kg, die Modelle R-500 und CR-500 bis 100 kg). 

vsf fahrradmanufaktur Geschichte

Mehr als ein Vierteljahrhundert vsf fahrradmanufaktur

 

Fahrradgeschichte

 


 

Die vsf fahrradmanufaktur feierte im Jahr 2012 ihr 25. Jubiläum! Zeit für einen Blick zurück: Als 1987 das erste vsf fahrradmanufaktur Rad auf Deutschlands Straßen rollte, war Radfahren primär Freizeitvergnügen. Nur für wenige Erwachsene galt das Fahrrad als ernsthaftes Fortbewegungsmittel für den Alltag.

 

Die Gründer der vsf fahrradmanufaktur hatten eine andere Vision: Mit anspruchsvollen, handgefertigten Rädern wollten sie einen Beitrag zur notwendigen ökologischen Verkehrswende leisten. In diesem Sinne riefen sie eine eigene Modellpalette ins Leben und entwickelten mit Know-How und viel Liebe zum Detail Fahrräder der Premiumklasse. Seitdem steht die Marke vsf fahrradmanufaktur für ökologische Fahrräder, die langlebig und von hoher Qualität sind. Die unternehmerische Umsetzung erfolgt heute durch die cycle union GmbH mit Sitz in Oldenburg.

 

Heute umfasst unsere Produktpalette Reise- und Tourenräder sowie Cityräder und Urban-Bikes.

 

 

 

1985 - Gründung des V.S.F. (Verbund Selbstverwalteter Fahrradbetriebe) in Berlin.
1987 - Gründung der vsf fahrradmanufaktur in Bremen.
1988 - „Das Rad“ („A-Modell“) wird zum ersten Modell der Fahrradmanufaktur Bremen.
1995 - In Bremen produziert die vsf fahrradmanufaktur mittlerweile 15000 Fahrräder pro Jahr. Diese werden ausschließlich über zum V.S.F. angehörende Fachhändler vertrieben.
1996 - Die vsf fahrradmanufaktur setzt immer mehr und mehr den Schwerpunkt auf den Bereich Reiseräder. Das Highlight in diesem Jahr ist der Randonneur C-140.
1997 - Die ersten Cross-Modelle der vsf fahrradmanufaktur erobern die Straßen.
1999 - Cycle Union in Oldenburg übernimmt die Verantwortung für die vsf fahrradmanufaktur.
2001 - Ein echtes Highlight in puncto Fahrkomfort wird in diesem Jahr von der vsf fahrradmanufaktur präsentiert: T-800.
2002 - Das Modell T-1000 C wird das erste vsf fahrradmanufaktur mit der weltweit innovativsten Nabenschaltung „Rohloff Speedhub“.
2004 - In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Baum wurde das „Fitness-Bike“ T-900 fitness entwickelt.
2005 - Zum 20-jährigen Jubiläum des VSF wird ein Sondermodell „Das Rad“ zusammen mit der vsf fahrradmanufaktur entwickelt.
2006 - Die vsf fahrradmanufaktur präsentiert sich zur Saison 2006 in einem neuen Designoutfit.
2008 - Die vsf fahrradmanufaktur feiert 20-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wird das auf 250 Stück limitierte Sondermodell T-1987 präsentiert.
2009 - Ti-Light – als erstes Modell unserer Produktpalette ist es mit einem Titan-Rahmen ausgestattet und genießt zu Recht den Status des Highend-Trekkingrads.
2010 - T-Belt – als erstes Modell unserer Produktpalette ist es mit einem wartungsfreien Gates-Riemen Antrieb ausgestattet. Dieses innovatives Rad weckt mit dezentem Design und ausgewählten Komponenten, die Leidenschaft all jener, die das Außergewöhnliche lieben und ihrer Zeit voraus sind.
2011 - Motorisierte Leichtigkeit: Die vsf fahrradmanufaktur hat die ersten drei Pedelecs der Extraklasse mit dem innovativen Antriebssystem von BOSCH entwickelt, das anspruchsvollen und umweltbewussten Nutzern gute Gründe liefert, umzusteigen (Modelle: P-700, P-400, P-300)
2012 - Der Trend zur Elektromobilität setzt sich weiter fort! Als neues kompaktes und wendiges Pedelec reiht sich das P-Kompakt in unsere Produktpalette ein.
2013 - Bis zu 45 km/h schnell, als erstes E-Bike präsentieren wir das P-1000.
2014 - Mit dem TX-1200 stellen wir erstmals ein Reiserad mit einem 18-Gang Pinion-Getriebe vor.
2015 - Highlights der Produktvorstellung sind die Modelle R-500 und CR-500 - ein filigranes Rennrad sowie ein klassisches Querfeldein-Rad aus Stahl.
2016 - Gründung der „e-bike manufaktur“ und Auslagerung der Produktsparte Pedelecs in diese neue Marke.